Einladung zum Essen

A German dialogue about going on a visit.


Yuki receives an invitation to a dinner party.

.

Play Dialogue

Yuki kommt nach Hause. Frau Glück hat einen Brief für sie. Yuki macht den Brief auf Sie liest:

Einladung zum Abendessen
am Samstag, den 1. April um 19.30 Uhr
bei Familie Gebhardt.

U. A. w. g.
Gabi und Johannes Gebhardt

Yuki: Das ist aber nett! Aber wer ist denn die Familie Gebhardt?
Frau Glück: Frau Gebhardt ist eine Kollegin. Herrn Gebhardt kenne ich auch. Sie sind ein nettes Ehepaar. Frau Gebhardt ist übrigens eine ausgezeichnete Köchin und Herr Gebhardt ein Weinkenner.
Yuki: Das klingt gut. Ich nehme die Einladung an. Aber was ziehe ich bloß an?
Frau Glück: Vielleicht das hübsche rote Kleid. Machen Sie sich schick!
Yuki: Etwas verstehe ich nicht. Was heißt U.A. w. g.?
Frau Glück: Um Antwort wird gebeten. Ich rufe Frau Gebhardt an und sage zu.
Yuki: Was bringen wir denn mit?
Frau Glück: Wir kaufen am besten einen Blumenstrauß und eine Flasche Wein.

Am Samstagabend sind Frau Glück und Yuki bei Familie Gebhardt. Herr Gebhardt bietet einen Aperitif an.

Herr Gebhardt: Möchten Sie einen Sherry?
Yuki: Ja, gerne!
Herr Gebhardt zu Frau Glück: Angelika, nimmst du auch einen Sherry?
Frau Glück: Ja, bitte.

Herr Gebhardt erhebt sein Glas.

Herr Gebhardt: Auf die Gäste. Zum Wohl!
Yuki: Ich möchte mich für die freundliche Einladung bedanken.
Frau Gebhardt: Das Essen ist fertig. Wollen wir uns an den Tisch setzen?
Frau Glück: Was gibt’s denn Gutes?
Frau Gebhardt: Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat. Bitte bedienen Sie sich!