Beim Arzt

A German dialogue between a doctor and a patient.


Yuki has fallen sick. She is seeing a doctor.

.

Play Dialogue

Heute ist der 2. Mai. Yuki hat schlecht geschlafen.

Frau Glück: Guten Morgen, Yuki! Geht es Ihnen nicht gut? Sie sehen so blass aus.
Yuki: Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Mir ist übel und ich habe kaum geschlafen. Ich glaube, ich bin krank.
Frau Glück: Jetzt trinken Sie erst einmal einen schwarzen Tee. Vielleicht geht es Ihnen dann besser.
Yuki: Nein danke, ich möchte nichts trinken.
Frau Glück: Sie sollten zum Arzt gehen. Ich sehe gleich mal nach, wann mein Hausarzt Sprechstunde hat.

Frau Glück sucht im Telefonbuch die Nummer von Dr. Köhler, ihrem Hausarzt, und findet auch die Sprechzeiten.

Frau Glück: Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und von 14 – 18 Uhr außer Mittwochnachmittag. Ohne vorherige Anmeldung. Alle Kassen.
Yuki: Was bedeutet “Alle Kassen”?
Frau Glück: Das heißt, er behandelt nicht nur Privatpatienten, sondern auch Kassenpatienten. Bei welcher Krankenkasse sind Sie denn versichert?
Yuki: Bei der AOK.
Frau Glück: Dann haben Sie ein Versicherungskärtchen. Das müssen Sie mitnehmen und der Sprechstundenhilfe geben. Wollen Sie gleich zum Arzt gehen?
Yuki: Ja. Ich glaube, ich nehme ein Taxi.

Yuki ist bei Dr. Köhler.

Dr. Köhler: Was fehlt Ihnen denn?
Yuki: Mir ist so übel.
Dr. Köhler: Sie sehen nicht gut aus. Seit wann ist Ihnen denn übel?
Yuki: Seit heute Morgen.
Dr. Köhler: Haben Sie Fieber?
Yuki: Nein, ich glaube nicht.
Dr. Köhler: Was haben Sie gestern gegessen und getrunken?
Yuki: Ich habe zwei Stück Käsesahnetorte gegessen und Kaffee getrunken, anschließend Käse und Brot gegessen und dann noch zwei Gläser Weißwein getrunken. Ich habe gestern nämlich meinen Geburtstag gefeiert.
Dr. Köhler: Herzlichen Glückwunsch nachträglich. Ihrem japanischen Magen ist das deutsche Essen aber nicht bekommen. Kaffee und Weißwein übersäuern den Magen und dann noch Käsesahnetorte. Da ist es kein Wunder, dass Ihr Magen rebelliert.
Yuki: Was soll ich jetzt machen?
Dr. Köhler: Heute jedenfalls nichts mehr essen. Trinken Sie Kamillentee und nehmen Sie von diesen Tropfen dreimal täglich zwanzig. Ich verschreibe sie Ihnen. Hier, Ihr Rezept. Und legen Sie sich heute am besten ins Bett. Morgen wird es Ihnen wieder besser gehen.
Yuki: Ja, das mache ich.
Dr. Köhler: Gute Besserung!