Eine Hochzeitsfeier

A German dialogue at the wedding.


Yuki is invited to a wedding. She wants to know more about German wedding traditions.

.

Play Dialogue

Frau Glück und Yuki sind zur Hochzeit von Frau Glücks Nichte Hanna eingeladen. Die Hochzeitsgäste warten am Standesamt auf das Brautpaar.

Yuki: Wer ist die ältere Dame mit dem Kostüm und dem großen Hut?
Frau Glück: Das ist die Mutter des Bräutigams, Frau Käfer. Neben ihr steht ihr Mann.
Yuki: Aha. Und wo sind die Schwiegereltern des Bräutigams?
Frau Glück: Die steigen gerade aus dem blauen Auto. Die Frau in dem schwarzen Kleid ist Hannas Mutter. Hannas Vater sitzt noch am Steuer. Ach, da kommen ja auch die Geschwister der Braut, meine Nichte Lena und mein Neffe Martin. Da sehe ich auch noch Tante Elfriede . Sie ist die Cousine meiner Mutter. Neben ihr steht Tante Ena, eine Cousine meines Vaters. Grüß dich, Tante Elfriede. Wie schön, dass du da bist. Darf ich dir Yuki, meine japanische Mitbewohnerin vorstellen? Sie ist zum ersten Mal auf einer Hochzeit in Deutschland.
Elfriede: Das ist aber schön, dass Sie auch gekommen sind.
Yuki: Ich habe mich über die Einladung sehr gefreut. Ich bin schon ganz gespannt.
Elfriede: Da kommt das geschmückte Auto mit dem Brautpaar. Ist die Braut nicht entzückend!

Das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft gehen in das Standesamt. Nach der Trauung gratulieren die Hochzeitsgäste dem Brautpaar. Anschließend werfen ein paar Gäste Reis über das Brautpaar.

Yuki: Oh, das machen wir in Japan auch. Das bringt Glück. Welchen Namen trägt das Ehepaar denn jetzt?
Frau Glück: Beide haben ihre Namen behalten. Hanna heißt weiterhin Hanna Glück und Michael weiterhin Michael Käfer.
Yuki: Und wenn Hanna und Michael einmal Kinder bekommen, wie heißen denn die?
Frau Glück: Entweder Glück oder Käfer. Glückskinder sind es auf jeden Fall.